Keramikspangen: Foto, Preis

Keramikspangen unterscheiden sich von herkömmlichen Zahnspangen nur dadurch, dass sie nicht aus Metall, sondern aus Keramik bestehen (die weiß oder durchscheinend sein kann). Daher sind diese Zahnspangen für andere Menschen an den Zähnen weniger auffällig.

Es gibt zwei Arten von Keramikspangen.  -

  • Erstere bestehen aus polykristallinem Aluminiumoxid. In diesem Fall sind die Klammern weiß und weisen eine geringe Transparenz auf (Abbildung 1-3).
  • Letztere bestehen aus einkristallinem Aluminiumoxid, das oft als einkristalliner Saphir bezeichnet wird. Zahnspangen aus solchem ​​Material haben eine sehr hohe Transparenz und werden oft als Saphir-Zahnspangen bezeichnet (Abb.4-6).

Keramikspangen: Foto

Eigenschaften Keramikspangensysteme -

Das keramische Klammersystem besteht aus drei Elementen: erstens aus Keramikplatten, die an den beweglichen Zähnen befestigt sind (diese werden als Klammern bezeichnet), zweitens aus dem Metallbogen, mit dem die Klammern miteinander verbunden sind, und drittens aus Bogenbefestigungssysteme an Zahnspangen.

1. Keramikplatten (Klammern) -

Platten aus Keramikspangen können nur an der Vorderseite der Zähne befestigt werden. Auf diese Weise unterscheiden sie sich von Metallklammern, die nicht nur außerhalb, sondern auch innerhalb des Gebisses platziert werden können. Die meisten Hersteller stellen Keramikspangen aus Aluminiumoxid her, das nicht so hart wie Metall ist und eine gute Ästhetik aufweist.

Keramikspangen sind widerstandsfähig gegen Verfärbungen und färben sich mit der Zeit überhaupt nicht. Auf helleren Zähnen sehen durchscheinende Zahnspangen (Saphir) am besten aus, und auf dunklen und gelblichen Zähnen sehen undurchsichtige Zahnspangen aus klassischer Keramik besser aus.

Zahnspangen können vollständig aus Keramik bestehen oder es kann eine Kombination von Materialien verwendet werden. Somit können die folgenden Arten von Zahnspangen identifiziert werden:

  • Vollkeramikspangen (Bild 7) -
    Dazu gehören beispielsweise die Klammern "Clarity Advanced" und "Damon Clear". Die beste Ästhetik wird natürlich gerade bei Vollkeramikspangen beobachtet. Clarity Advanced bezieht sich auf Brackets mit Ligaturfixierung des Bogens in der Nut der Brackets, und Damon clear bezieht sich auf Brackets mit Ligaturfixierung (eine Erläuterung der Fixierungstypen wird unten angegeben).
  • Keramikspangen mit Metallverschluss (Abb. 8) -
    Ein Beispiel sind In-Ovation-C-Brackets, bei denen der Körper des Brackets und die Nut unter dem Lichtbogen vollständig aus Keramik bestehen, sich jedoch oben eine Metallklinke befindet (die den Lichtbogen zuverlässig in der Nut des Brackets hält). Diese Klammern sind nicht vernetzt.
  • Keramikspangen mit einer Metallnut (Abbildung 9) -
    Ein Beispiel ist die "Clarity" -Klammer, bei der die Nut unter dem Metallbogen aus Metall besteht und auch die Art der Ligaturbefestigung des Bogens in der Nut der Klammern implementiert ist.
  • Keramikspangen mit einer Kombination aus Metallnut und Metallschloss (Abb.10) -
    Beispiele sind unligaturierte Zahnspangen, zum Beispiel "Clarity SL" und "Damon 3". Es muss gesagt werden, dass die Ästhetik solcher Zahnspangen etwas schlechter sein wird als die von Vollkeramikspangen.

Werbung

2. Metallbogen -

Es verbindet Klammern miteinander und geht durch jede Klammer hindurch. Der Lichtbogen überträgt durch Zahnspangen eine gewisse Kraft (Druck) auf die Zähne, die sie bewegen müssen. Der Lichtbogen wird an den Platten der Zahnspangen befestigt: entweder mit Hilfe spezieller Ligaturen (Gummiringe oder Draht) oder mittels spezieller Verriegelungsbefestigungen an der Oberfläche der Zahnspangen.

Der Metallbogen besteht aus normalem Metall und ist daher gut sichtbar. Falls gewünscht, kann der Patient jedoch einen Metallbogen verwenden, der mit einer speziellen weißen Verbundzusammensetzung beschichtet ist. Ein solcher Lichtbogen ist auf dem Hintergrund der Zähne weniger auffällig, kostet jedoch etwas mehr.

3. Ligatur- und ligaturfreie Befestigung des Bogens am Bracket -

Bisher gibt es zwei Hauptsysteme zur Befestigung des Lichtbogens: Ligaturen (Gummiringe oder Metalldraht) und spezielle Schlosshalterungen auf der Oberfläche der Klammerplatten. Dies ist ein sehr wichtiger Punkt, weil hängt davon ab, einschließlich der Wirksamkeit der Behandlung.

  • Ligaturklammern -
    Bei einem solchen Befestigungssystem wird der Lichtbogen zunächst in eine im Körper des Brackets verlegte Nut eingeführt und dann mit Hilfe spezieller Ligaturen in dieser Nut fixiert. Spezielle Gummiringe oder Metalldrähte können als Ligaturen verwendet werden. Systeme von Zahnspangen, die solche Gummibänder zur Befestigung verwenden, werden "Ligatur" genannt.

    Das Zahnfleisch selbst kann nicht nur gefärbt sein, sondern auch weiß oder durchscheinend. Dann sind sie nicht sehr auffällig, ebenso wie weiße Keramikplatten von Zahnspangen. Wenn Sie jedoch viel Kaffee, Tee oder Wein trinken oder rauchen, kann der helle Kaugummi seine Farbe ändern. Sie werden monatlich gewechselt - bei jedem neuen Kieferorthopädenbesuch zur Korrektur.

  • Ligatur (selbstligierende) Klammern -
    Wie der Name schon sagt, gibt es bei der Konstruktion solcher Zahnspangen keine Ligaturen. Auf der Oberfläche solcher Zahnspangen befindet sich ein spezieller Schnappverschluss. Die Befestigung ist sehr einfach: Der Lichtbogen wird in den Schlitz der Halterung eingesetzt, und oben rastet eine spezielle Verriegelung ein, die den Lichtbogen ausreichend sicher hält.

    Diese Zahnspangen sind natürlich teurer. Dentalfabriken, die diese Zahnspangensysteme herstellen, positionieren sie als neues Wort in der Kieferorthopädie. Darüber hinaus sind teurere Zahnspangen auch für Kieferorthopäden selbst von Vorteil. Mittlerweile gibt es im Internet viele Informationen über die absoluten Vorteile von ligaturfreien Klammern gegenüber Ligaturklammern, die, gelinde gesagt, nicht der Realität entsprechen.

    Warum Ligaturklammern kein Allheilmittel sind und warum Ligatur besser ist - lesen Sie den Artikel: "So wählen Sie Klammern aus"

Keramikspangen: Bewertungen

1) Vorteile -Wenn es Ihnen wichtig ist, dass die Zahnspangen unsichtbar sind, sind Keramikspangen die beste Wahl. Sie sind selbst in der Nähe kaum wahrnehmbar und aus der Ferne sowie auf Fotografien kaum wahrnehmbar. Wenn Sie durch den klassischen Metallbogen verwirrt sind, können Sie für ein wenig Geld einen Bogen mit einem matten Farbton oder einen mit weißem Verbundmaterial ausgekleideten Metallbogen einsetzen.

Es ist sehr wichtig, die richtigen Keramikspangen zu wählen -
undurchsichtige Keramikspangen sehen bei Zähnen mit dunkleren Farbtönen gut aus. Transluzente Keramikspangen aus einkristallinem Aluminiumoxid (einkristalliner Saphir) sehen bei helleren Zähnen am besten aus.

2) Nachteile - Erstens sind Keramikspangen (sowohl Ligatur als auch Ligatur) viel größer als die meisten modernen Modelle von Metallspangen. Dies bedeutet eine stärkere Reizung der zuerst traumatisierten Schleimhäute und Wangen und damit eine längere Anpassungszeit an die Zahnspange.

Wenn wir die Geschwindigkeit der kieferorthopädischen Behandlung mit Keramik- und Metallspangen vergleichen, ist sie fast gleich (bei Keramik ist sie nur geringfügig geringer). Der Nachteil ist, dass in einigen klinischen Situationen Keramikspangen am Unterkiefer nicht verwendet werden können. Ein weiterer Nachteil sind die höheren Behandlungskosten (siehe unten).

Und der dritte Punkt ... Ligaturfreie Keramikklammern, die vollständig aus Keramik bestehen, weisen eine etwas geringere Zuverlässigkeit auf, was mit der Gefahr eines Bruchs der Keramikverriegelungsbefestigung verbunden ist. Daher üben Kieferorthopäden in der Regel etwas weniger Druck auf solche Zahnspangen aus, um den Zusammenbruch eines solchen Keramikschlosses zu verhindern (24stoma.ru).

Vergleich von Keramikspangen - mit anderen Arten von Spangen

Wenn Sie Ligaturkeramik-Zahnspangen vergleichen, stimmen die Bewertungen von Kieferorthopäden und Patienten darin überein, dass diese Zahnspangen genauso stark und zuverlässig sind wie Metallspangen, jedoch auf den Zähnen viel unsichtbarer.

Tabelle 1

 Keramik / Saphir HosenträgerMetallklammernLinguale Klammern
Ästhetikhochniedrigperfekt
Zuverlässigkeithochsehr hochniedrig
Behandlungsratehochhochniedrig
Häufigkeit der Besuche beim Kieferorthopäden1 Mal in 2 Monaten1 Mal in 2 Monatenwie nötig
Bequemlichkeit für
Patienten
schnelle Anpassungschnelle Anpassungschwere Anpassung
Behandlungspreishochmäßig bis hochdas Jenseits

Außerdem muss man sich irgendwie zwischen Zahnspangen aus Keramik, Metall und Lingualität entscheiden - man muss die richtige Wahl zwischen Zahnspangenmodellen verschiedener Hersteller treffen. Ob es wichtige Unterschiede zwischen Zahnspangen verschiedener Unternehmen gibt und welche besser zu wählen sind - lesen Sie in den Artikeln:

  • "Welche Zahnspangen sind besser, Analyse von Metallspangen",
  • "Vergleich der Sapphire Braces",
  • Msgstr "Vergleich von Lingualspangenmodellen".

Keramikspangen: Preis 2019

Die Preisspanne ist sehr groß. Die Kosten für Keramikspangen in verschiedenen Kliniken können sich um das 1,5-fache unterscheiden. Es lohnt sich daher, ein wenig Zeit auf die Suche nach der optimalen Klinikoption zu verwenden. Die Kosten für Zahnspangen hängen nicht nur von der Preispolitik der Klinik ab, sondern auch von der Liste der im Preis enthaltenen Arbeiten sowie von der Qualifikation des Kieferorthopäden.

1) Die Kosten für die Erstberatung und Diagnose -

  • Die Konsultation eines Kieferorthopäden ist in der Regel kostenlos.
  • Diagnose (dazu gehören: Abdrucknahme, Analyse von Diagnosemodellen, Berechnung der TRG, Orthopantomogrammanalyse, Erstellung eines detaillierten Behandlungsplans) - ca. 1.600 Rubel.

Im Folgenden haben wir die durchschnittlichen Kosten für Keramikspangen in Moskau berechnet. Der Preis beinhaltet bereits: Installation von Zahnspangen für 2 Backen, Drahthalter (der Preis beträgt ca. 16.000 Rubel), alle Arbeiten zur Fixierung und Entfernung (Fehler von ± 10.000 Rubel).

3) Ligaturkeramikspangen: Preis

  • Keramikspangen mit einer Metallnut - etwa 40-50 Tausend Rubel.
  • Hosenträger "Reflections" - Preis 135 000 Rubel
  • Hosenträger "Clarity Advanced" - Preis 175 000 Rubel
  • Hosenträger "Inspire ICE" (transparent) - Preis 150 000 Rubel

4) Ligaturfreie (selbstligierende) Keramikspangen: Preis

  • Klammern "In-Ovation-C" - der Preis beträgt 130 000 Rubel,
  • Hosenträger "Damon clear" (durchscheinend) - Preis 160 000 Rubel
  • Hosenträger "Clarity SL" - Preis 185 000 Rubel
  • Semi-Keramik-Klammern "Damon 3" (mit einem Metallschloss) - der Preis beträgt etwa 175.000 Rubel.

5) Monatliche Korrekturen kosten etwa 2000 bis 2500 Rubel.

Autor: Zahnarzt Kamensky K.V., 19 Jahre Erfahrung.

Sehen Sie sich das Video an: Folge 7: Jan erzählt über die ersten Wochen mit seiner festen Zahnspange bei Fricke & Ritschel (August 2019).

Lassen Sie Ihren Kommentar